Das schimmernde Band der Milchstraße

Das helle Band der Milchstraße leuchtet am Nachthimmel über dem Gornergletscher. Der hellste Bereich, das galaktische Zentrum der Milchstraße, senkt sich langsam hinter den Bergen ab. Die Entfernung der Erde vom Zentrum der Milchstraße beträgt rund 27.000 Lichtjahre. Ein einziges Lichtjahr wäre eine Entfernung von 9,46 Billionen Kilometer, was so ungreifbar weit weg ist. Ebenfalls deutlich zu sehen, der Mars auf der linken Seite. Ein prachtvolles Kunstwerk am Himmel, welches aus Milliarden von Sternen besteht.

Der Caumasee

Eine kleine blaue Insel inmitten einem Meer aus grünen Tannen. Der idyllische, türkisgrüne Caumasee ist ein Bergsee in der Gemeinde Flims im Kanton Graubünden. Sein Name bedeutet übersetzt "See der Mittagsruhe" und passt zur entspannten Atmosphäre, welche förmlich zum Relaxen einlädt.

Der Mittelpunkt der Sterne

Der Polarstern scheint der Mittelpunkt der Sterne zu sein. Während alle Sterne im Laufe der Nacht um ihn herum wandern, scheint er an seiner Position zu bleiben. Der Polarstern selbst ist dabei nur ein relativ unscheinbarer, aber ganz normaler Stern wie viele andere auch. Das Phänomen ergibt sich weil die Erdachse um die wir uns drehen, fast genau auf ihn zeigt. Er befindet sich im Norden, weshalb er auch gerne als Nordstern bezeichnet wird.

Von Monte Rosa zum Matterhorn

Das Monte-Rosa-Massiv was unter anderem auch den Gornergletscher beherbergt, ist ein ausgedehntes Gebirgsmassiv in den Walliser Alpen. Wenn man aus der Perspektive dem Gletscher entlang folgt, sieht man am Ende das berühmte Matterhorn neben der untergehenden Sonne.

Karl von Reykjanes

Die untergehende Sonne bei Reykjanesskagi, einer stiefelförmigen Halbinsel im äußersten Südwesten von Island. Die letzten Strahlen berühren das Vulkangestein am Ufer, welches vom Meer durchspült wird. Am Horizont ist der Felsen mit dem Namen "Karl" zu sehen. Ein traumhafter Ausklang an diesem vergangenen Tag.


Lädt weitere...