Blick hinter die Kulissen - The splashing Champagne

Hier mal wieder ein kurzes Making-of von meinem Foto "The splashing Champagne" welches ich zu Silvester 2015 erstellt habe. Meine erste Idee welche im Kopf hatte, war eine Sektflasche die in einem Sektkübel mit Eis liegt. Eigentlich recht schlicht, was ich noch mit etwas Dampf ausschmücken wollte. Die Flasche die als Model und letzten Endes als Platzhalter hinhalte sollte, wurde entleert und von den Etiketten befreit. Die Etiketten habe ich anfangs entfernt, weil es sich um eine bekannte Marke gehandelt hat, und ich keine Schleichwerbung machen wollte ;-)

Das ganze erschien mir doch etwas zu schlicht nach dem ersten Aufbau, und eine Sektflasche ohne einen goldenen Kragen erschien mir dann doch recht langweilig. Als Eis dienten künstliche Deko Eiswürfel aus Glas. Der Rauch stammte aus meiner E-Zigarette. Jedenfalls war das ganze wie erwähnt zu schlicht und musste mehr ausgeschmückt werden. Und da habe ich mit dem Hintergrund angefangen, der einfach zu dunkel war. Als Hintergrund wurden silberne Luftschlangen eingesetzt, sowie eine Lichterkette.

Dadurch erscheint das Bild nicht mehr ganz so leer, und entsprechend auch nicht mehr ganz so langweilig. Passend dazu, hat sich noch ein Sektglas dazu gesellt. Welches ich auf einer kleinen Erhöhung mit Knet in Position gebracht habe. Ich habe mich dazu entscheiden ein Foto im Hochformat zu machen, und habe entsprechend einen Ausschnitt gewählt. Die erste Aufnahme wird als Grundbaustein gemacht.

Nun wird das Sektglas befüllt

Und der Kübel mit der Flasche wird entfernt. Nun entsteht das Foto mit dem Sektglas.

Nun geht es ans Experimentieren, und zwar mit einer anderen Sektflasche die einen schönen Kragen hat, und auch den richtigen Sekt beinhaltet. Ich habe darauf geachtet das man bei der Flasche nicht direkt die Marke erkennen bzw. lesen kann. Im Grunde könnte man aber auch eine Leere nehmen, und diese mit Wasser befüllen. In der einen Hand halte ich die geöffnete Sektflasche, in der anderen den Auslöser für die Kamera. Ich bewege nun die Flasche mit ordentlich Schwung und löse im entsprechenden Moment aus wenn der Sekt  heraus schwappt. Das braucht zum einen etwas Übung und entsprechend ein paar Versuche. Wichtig ist auch, das die Flasche auch ungefähr in der Position erwischt wird, wie die Flasche im Sektkühler. Klappt aus freier Hand nicht ganz so Perfekt.

Der Sekt schäumt zwischen drinnen in der Flasche durch die schwungvolle Bewegung, und man muss zwischen den Versuchen immer mal einen Moment warten bis der Schaum sich etwas auflöst.

Man muss einfach mehrere Versuche machen, bis man zum gewünschten Ergebnis kommt. Zwischendrinen empfiehlt es sich, den verteilten Sekt mal wieder aufzuwischen. :-)

Nach den ersten paar Versuchen fotografiere ich noch den Flaschenhals in entsprechender Position ab. Speziell nach den ersten Versuchen da er dann schon die ersten Tropfen und Spritzer drauf hat, was ich haben wollte.

Hier kam es dann zu dem Ergebnis, welches ich ungefähr erreichen wollte.

Zum Schluss habe ich noch den Korken extra abfotografiert, den ich auf einen Schraubenzieher gesteckt habe.

Hier möchte ich noch kurz etwas zum Lichtsetup erzählen bzw. ein Foto vom Aufbau zeigen. EIngesetzt wurden drei Blitze mit schmalen Softboxen die von schräg hinten nach vorne ausgerichtet sind. 

Nun kam die Fleißarbeit im Photoshop auf den Plan, die auch noch etwas Zeit beansprucht hat. Von den einzelnen Fotos habe ich das befüllte Sektglas ausgeschnitten, sowie den Flaschenhals und den Splash bzw. den austretenden Sekt sowie den Korken. Das ganze wurde dann in das Grundbild von Oben in den entsprechenden Positionen eingefügt. Es wurden daraufhin einige Dinge wie z.b. Tropfen auf dem Sektglas weg retuschiert. Der Sekt im Glas wurde gesättigt und es wurden künstliche Luftblasen hinzugefügt da die originalen sehr klein und recht wenig von der Anzahl sind. Der Splash erscheint trotz originalen Sekt sehr transparent, da dieser auch sehr dünn austretet. Dieser wurde ebenfalls auch eingefärbt, und zudem wurde der Korken dort noch eingefügt. Und schon haben wir das Foto vollendet.

Silvester 2015Ich wünsche euch heute allen einen guten Rutsch ins neue Jahr, das hoffentlich für euch alle Erfolgreich sein wird. Vielen Dank für eure treue Unterstützung, die ich hoffentlich auch im kommenden Jahr wieder genießen kann. Ich muss jetzt erst mal den Rest der angebrochenen Flasche abschmecken, und dann den anderen Rest aufwischen :-)